Archiv der Kategorie: Lyrik

Gedichte

Edward Lear’s Complete Nonsense

Völliger Blödsinn! – So in etwa würde ich Complete Nonsense im Titel übersetzen. Als Ausruf, halb verärgtert, halb amüsiert hervorgestossen. Meine Ausgabe (mit einer Einführung von Quentin Blake und den – nachträglich von Richard Beards handkolorierten – Originalzeichnungen des Autors. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Barthold Heinrich Brockes: Irdisches Vergnügen in Gott. Fünfter und Sechster Teil. (= Werke, Band 4)

1736 erschien der fünfte Teil von Brockes‘ Irdischem Vergnügen in Gott, 1739 der sechste. Beide Teile erfuhren 1740, noch zu Lebzeiten Brockes‘, eine Neuauflage. Die vorliegende, von Jürgen Rathje im Wallstein-Verlag herausgegebene historisch-kritische Werkausgabe orientiert sich prinzipiell an der Ausgabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Werkausgabe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Emily Dickinson

Zu Lebzeiten hat sie kaum eine Handvoll ihrer Gedichte veröffentlicht. Sie hat sich schon früh von der Welt abgeschottet; ausser ihren engsten Verwandten bekam sie kaum jemand zu Gesicht. Sie kleidete sich am liebsten in weiss; in der Nachbarschaft galt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bob Dylan erhält den Nobelpreis für Literatur 2016

Heute wurde bekannt gegeben, dass Bob Dylan den Nobelpreis für Literatur erhalten wird. Ein paar Fans jubeln. Die Masse sagt: „Endlich ein Nobelpreisträger, den ich kenne.“ Ein paar Kritiker weisen schon darauf hin, dass bereits weiland Homer „Sänger“ gewesen sei, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Christina Rossetti

Jener Polidori, Leibarzt des Poeten Shelley und selber Schrifsteller, war ihr Onkel mütterlicherseits. Ihr Bruder war Dante Gabriel Rossetti, als Maler und Dichter wie sein Onkel eine Doppelbegabung, treibende Kraft hinter den englischen Präraffaeliten, Freund von William Morris und zeitweiliger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Robert Burns

Ich muss meine Niederlage eingestehen. Ich habe normalerweise kein Problem damit, englische Literatur des 18. Jahrhunderts im Original zu lesen. Ich habe auch kein Problem damit, (nach einer gewissen Eingewöhnungszeit) das schottische Englisch zumindest der Gegend um Edinburgh zu verstehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

The Poems of T. S. Eliot. Volume II: Practical Cats & Further Verses

Herausgegeben von Christopher Ricks und Jim McCue. London: Faber & Faber, 2015. Band 2 der Werkausgabe mit Textgeschichte und Anmerkungen enthält neben den Practical Cats also Further Verses, was vor allem Gelegenheitsgedichte meint. T. S. Eliot hat immer wieder in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Werkausgabe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

The Poems of T. S. Eliot. Volume I: Collected and Uncollected Poems

Herausgegeben von Christopher Ricks und Jim McCue. London: Faber & Faber, 2015. Thomas Stearns Eliot gehört zu denen, die den Namen ‚poeta doctus‘ wahrlich verdient haben. Und das nicht nur, weil er John Donne und die metaphyischen Poeten des alten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Werkausgabe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Dante Alighieri: Vita Nuova

Beim Gedicht-Zyklus Vita Nuova (1292-1295) handelt es sich um jenes Werk Dantes, das ihm rund 10 Jahre später Anlass geben würde für sein philosophisches Werk Convivio. Formal gesehen, haben wir eine Mischform aus Lyrik und Epik vor uns: Die einzelnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

John Keats

Keats ist ein Frühvollendeter. Schon im Alter von 25 Jahren brachte dem 1795 Geborenen die – man ist versucht zu sagen: familienerbliche – Tuberkulose den Tod. Entsprechend schmal ist sein Œuvre. Keats wurde zu Lebzeiten von der Presse mit offener … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar