Fachphilosoph, der:

Darüber, ob davon auch eine weibliche Form existiert, gehen die Meinungenn auseinander.

War vor 100 Jahren der Meinung, die Logik hätte mit Aristoteles ihren Höhepunkt erreicht. Zitiert heute nicht nur Frege, Russell und Peirce, sondern auch Tarski und Gödel und vervollkommnet eine mehrwertige Logik. War vor 100 Jahren der Meinung, nur er bzw. seine Schule hätten die Philosophie gepachtet / gefunden / erfunden. Ist heute der Meinung, nur er bzw. seine Schule hätten die Philosophie gepachtet / gefunden / erfunden.

Seiner eigenen Ansicht nach spricht er in hochkomplexer Sprache über Hochkomplexes. Nach Ansicht der Nicht-Fachphilosophen spricht er in unsinniger Sprache über Unsinn. Wer hat Recht? Ich darf es nicht sagen, denn auch ich habe einst mit heissem Bemühn …

 

Dieser Beitrag wurde unter Das Flaubert'sche Wörterbuch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fachphilosoph, der:

  1. Pingback: Bertrand Russell: A History of Western Philosophy [Philosophie des Abendlandes] | litteratur.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.