Knut Hamsun: Nach Jahr und Tag

Der letzte Teil der Landstreicher-Trilogie: Nach etwa 20 Jahren taucht August wieder auf, in Segelfoß, zwei Tagesreisen südlich jener Bucht, aus der er zuvor geflohen war. Hier arbeitet er als “Allerhand-Mann” im größten Unternehmen dieser Kleinstadt, er ist umtriebig wie eh und je, aber doch ein wenig schrulliger und älter geworden. Und er erfährt von…

Knut Hamsun: August Weltumsegler

Der zweite Teil der “Landstreicher-Trilogie“: Nach mehr als 15 Jahren kehren August und Edevart in die Bucht zurück. Doch während August immer noch voller Pläne und Ideen steckt, hat Edevart sich in sich selbst zurückgezogen. Für ihn war schlicht die Sehnsucht nach der Heimat ausschlaggebend für seine Rückkehr, er hat die Welt gesehen und sie…

Knut Hamsun: Landstreicher

Eigentlich sind Bücher, die die Heimat thematisieren, nicht wirklich meins: Der Begriff der Heimat ist etwas, dem ich recht fremd und mit Unverständnis gegenüberstehe. Hier aber darf man ruhig mal eine Ausnahme machen, denn Hamsun schafft eine meines Erachtens sehr bemerkenswerte Aufarbeitung des Themas. (“Landstreicher” ist der erste Teil einer Trilogie, die nachfolgenden Bände sind…

Christian Morgenstern, † 31. März 1914

Heute vor 100 Jahren also verstarb Christian Morgenstern. Seine Galgenlieder gehören zu meinen frühesten Leseerlebnissen. Schon früh, neben und nach Karl May fielen mir diese Gedichte zusammen mit Johann Peter Hebels Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreundes in die Hände. Hebel und Morgenstern las ich immer wieder. Ich muss bei der ersten Begegnung mit den Galgenliedern und…