Atheist, der:

Symphonie in drei Sätzen, einem Präludium und einer Coda Preludio Dieses Aperçu ist ursprünglich im Rahmen einer Blogtour entstanden, die zum Buch E.D.E.N von Mike Engel geplant war. Die Blogtour wurde kurzfristig abgesagt. Vielleicht hat das Buch bei dem einen oder andern Blog für dieselbe Verwirrung gesorgt, für die es bei so manchem amazon-‘Rezensenten’ verantwortlich…

Buchmesse, die:

Jahrmarkt der Eitelkeit. Insbesondere der auktoriellen und verlegerischen. Seitdem sich Verlage und somit Buchmessen aber vermehrt auch den Bloggern widmen, auch der bloggerischen. Blogger sind mittlerweile nicht nur geduldet, sie werden umbuhlt. Vorgestern hat mich die Frankfurter Buchmesse extra per Mail eingeladen, meine Akkreditierung von 2014 (als Journalist) für 2015 zu wiederholen. Im Zusammenhang der…

Katalysator, der:

Bezeichnet in der Chemie einen Stoff, der die Reaktionsgeschwindigkeit durch die Senkung der Aktivierungsenergie einer chemischen Reaktion erhöht, ohne dabei selbst verbraucht zu werden. Bezeichnet im Literaturbetrieb jene Menschen, die als Mittler zwischen den Literaturproduzenten (Autoren und Verlagen) und den Literaturkonsumenten (Lesern) stehen. Katalysatoren werden – wenn es sich nicht um Starkritiker handelt – oft…

Weihnachtsmarkt, der:

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die irgendwie an oder unter Weihnachten leiden. Das mag daran liegen, dass ich Feiertage mehr oder weniger gepflegt ignoriere. Und mit ihnen auch die meisten der entsprechenden Märkte. Manchmal aber, so wie gestern zum Beispiel, packt mich der Furor des Ethnologen, und ich reise studienhalber an so einen Markt,…

Snob, der:

Jemand, der auf seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe stolz ist, und diesem seinem Stolz auch gegenüber Nicht-Mitgliedern gehörig (und meist von oben herab) Ausdruck gibt. Der Stolz und die Herablassung sind umso nötiger, als irgendwo im Hinterkopf des Snobs es eine leise Stimme gibt, die ihm zuflüstert: “Eigentlich … also eigentlich gehörst Du gar…

Hund, der:

“Je mehr ich die Menschen kenne, umso mehr liebe ich meinen Hund.” – Dieser Satz wird so oder ähnlich verschiedenen Autoren zugeschrieben. Meist Arthur Schopenhauer, aber auch Friedrich der Große oder Madame de Staël kommen zum Handkuss. Es spielt auch keine Rolle, wer der Urheber des Satzes ist. Die unbedingte Ergebenheit, die der Hund meist…

Teebeutel, der:

Ein einfaches und effizientes Mittel, um sich eine Tasse heissen Tees zuzubereiten. Unter Connoisseurs verpönt. Noch verpönter ist es, einen gebrauchten Teebeutel ein zweites Mal aufzubrühen. Die einzig zugelassene Ausnahme ist das sog. “Alte Jahr”, das als “Jahresrückblick” noch einmal aufgebrüht wird, von Zeitungen und Zeitschriften wie von Bloggern und Bloggerinnen. Mit Vorliebe wird der…

Prinz, der kleine:

Ein grosses Rätsel treibt die Internet-Gemeinde in Deutschland immer wieder mal um, habe ich gerade festgestellt. Nämlich die Frage, warum Der Kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry nicht in die Schweiz oder nach Österreich exportiert werden dürfe. Man ist ratlos. Dabei hilft sogar Freund Google problemlos weiter: 1945 erwarb der Schweizer Jung-Verleger Peter Schifferli für…

Indie-Verlag, der:

Die US-amerikanische Verschleifung “Indie” für “independent” ist mittlerweile auch im Deutschen angekommen. “Indie” hat den Geruch von Freiheit und Abenteuer. “Indie” klingt nach Robin Hood und Rinaldo Rinaldini. Ein “Indie-Autor” muss so etwas sein wie eine Mischung von Bob Marley und Charles Bukowski. Beim “Indie-Verlag” arbeiten drei, vier Leute in einer Garage oder in einem…