Tom Segev: 1967. Israels zweite Geburt.

700 eng bedruckte Seiten zum Sechstagekrieg: Das zeigt schon, dass man hier recht ausführlich über die Ereignisse des Jahres 1967 im Nahen Osten informiert wird. Segev beschränkt sich keineswegs auf den Krieg selbst, sondern analysiert die gesellschaftlichen Verhältnisse vor dem Ausbruch des Krieges, die beginnende (erste!) Wirtschaftskrise des neuen israelischen Staates und die fast skurril…

Tom Segev: Die siebte Million

Der Autor behandelt in diesem Buch den Umgang Israels mit dem Holocaust bzw. mit den Holocaust-Überlebenden, ein Umgang, der im Laufe der Zeit starken Änderungen unterworfen war. So wurde der Massenmord an den europäischen Juden während des Zweiten Weltkrieges vom Jischuv kaum thematisiert: Die Probleme in Palästina, das Bemühen um einen künftigen Staat Israel wurde…

Tom Segev: Es war einmal ein Palästina

Das Buch behandelt den Zeitraum zwischen der Balfour-Deklaration (1917) und dem jüdisch-arabischen Krieg von 1948, jene Zeit also, in der die Briten die Mandatsherrschaft über Palästina ausübten. In diesen drei Jahrzehnten hat sich das politische Schicksal des Nahen Ostens entschieden – und nicht zu seinem Besten. Noch vor der Balfour-Deklaration hatten die Zionisten den Traum…