F. Th. Vischers “Aesthetik” 3.1 (1851)

Teil 3 der Ästhetik Vischers wurde in 5 Teilbänden ausgeliefert. Der Bequemlichkeit halber werde ich die 5 Teilbände hier separat vorstellen. Als erstes also Band 3.1, dessen vollständiger Titel lautet: Aesthetik oder Wissenschaft des Schönen. Zum Gebrauche für Vorlesungen von Dr. Friedrich Theodor Vischer, ordentlichem Professor der Aesthetik und deutschen Literatur an der Universität zu…

Karl Mays Friedenswege: Zwischen Völkerstereotyp und Pazifismus

Unter diesem Titel wurde kürzlich ein Sonderband in der grün-goldenen Reihe des Karl-May-Verlags veröffentlicht. Herausgegeben von Holger Kuße enthält er Beiträge von verschiedenen Autoren, die sich mal mehr, mal weniger wissenschaftlich mit Karl Mays Pazifismus beschäftigen. Karl May ein Pazifist? Ja, sicher. Allerdings … Um zu erklären, was ich meine, muss ich kurz ausholen. Karl…

Die Horen. Jahrgang 1795. Achtes Stück

Ein eher laues Heft, auch wenn – wie wir im Forum feststellen durften – der Tiefpunkt dieser Zeitschrift noch nicht gekommen ist. Es fängt an mit Zufällige Ergießungen eines einsamen Denkers in Briefen an vertraute Freunde. von Friedrich Heinrich Jacobi. In Form eines fiktiven Briefwechsels an eine Ernestine von F. lässt sich da einer aus…

Holinshed’s Chronicles

Nein, das da im Titel ist kein Deppenapostroph. Als “Holinshed’s Chronicles” ist im angelsächsischen Raum das Werk bekannt, das ich vor kurzem gelesen habe – “Chronicles”, weil es eine Chronik darstellt, “Holinshed” nach dem Namen des wichtigsten Beiträgers. (Ausgesprochen übrigens als “Holins-Hed” …) Viel weiss man nicht über Raphael Holinshed. Er lebte von 1529 –…

Shakespeares Tragödien

Last but not least: Shakespeares Tragödien. Wie viele grosse Gestalten hat uns Shakespeare nicht in seinen Tragödien gegeben: King Lear, Othello, Macbeth, Hamlet, Romeo und Julia … Wohl keinem Autor ist es gelungen, so viele moderne Mythen zu schaffen. Praktisch jeder spätere Autor hat aus dem Fundus Shakespeares geklaut: Gottfried Keller ebenso wie Wolf von…

Geoffrey von Monmouth: Historia Regum Britanniae

Auf Deutsch: Geschichte der Britischen Könige. Vor kurzem habe ich diesen frühen britischen Historiker gelesen. Das heisst: Darüber, ob er Historiker war, gehen die Meinungen auseinander. Er hat Geschichten niedergeschrieben – hat er eine Geschichte geschrieben? Es ist bei einem Autor des frühen 12. Jahrhunderts natürlich unmöglich, etwas über dessen eigene Intentionen zu wissen. Schrieb…