Spring

Nach Herbst und Winter nun also mit Spring (Frühling) die dritte Jahreszeit, die von der Folio Society mit einer kleinen Anthologie gefeiert wird. Es hat etwas Eigenes, eine Frühlings-Anthologie an einem schönen und warmen Oktober-Nachmittag auf der Veranda zu lesen. Die Jahreszeiten geraten ein wenig durcheinander, und zum Schluss ist man nicht sicher, ob man…

Winter

Winter ist der legitime und logische Nachfolger von Autumn – also eine weitere Anthologie mit jahreszeitbezogenen Texten der Folio Society, erschienen dieses Jahr in London. Erscheinungsort und -verlag erklären, warum die Mehrzahl der Texte von britischen bzw. US-amerikanischen Autoren stammt. Man kann die enthaltenen Texte in 2×2 Kategorien einteilen. Längs (sozusagen) in Lyrik (schwergewichtig, wie…

Dylan Thomas’ Lyrik

Im deutschen Sprachraum kennt man von Dylan Thomas (1914-1953) vor allem oder einzig sein Hörspiel Under Milkwood. Ich habe dieses Hörspiel, wie ich es damals hier besprochen habe, sowohl unter Drama wie unter Lyrik abgelegt – Lyrik wegen seiner Sprache einerseits, aber auch wegen seines Inhalts, der im Grunde genommen ein grosser lyrischer Traum ist….

Wir feiern unseren 2. und Georg Büchners 200. Geburtstag

Nein, es war keineswegs Absicht, dass wir 2011 den Starttermin unseres Blogs auf Büchners Geburtstag legten. (Eigentlich war es ja auch nie unsere Absicht, einen Blog ins Leben zu rufen…) Beginnen wir – die Gesetze der Höflichkeit missachtend – mit uns. Das zweite Jahr unseres Blogs hat die Akzentuierungen des ersten Jahrs weiter fortgesetzt. Schon…

1 Jahr Blog auf litteratur.ch

Es ist vollbracht. Heute vor einem Jahr startete – rund 2 Jahre nach dem Forum, und nachdem wir lange nach Möglichkeiten gesucht haben – dieses Blog (dieser Blog?) auf litteratur.ch. Am 17. Oktober 2011 erstellten wir die ersten Artikel: Zu Jean Pauls Unsichtbarer Loge und dem Schulmeisterlein Wutz, zu Walt Whitmans Leaves of Grass und…

Kuno Raeber: Aus dem Nachlass II

Wie ich schon anlässlich des ersten Nachlassbandes von Kuno Raeber feststellen durfte: Es ist immer so eine Sache um den Nachlass eines Autors. So auch mit dem zweiten Band aus seinem Nachlass, betitelt “Gedichte, Prosa, Aufsätze”. Während mir der erste Nachlassband durchaus behagte, um mich bequem Goethe’sch auszudrücken, bringe ich dem zweiten gemischtere Gefühle entgegen….

Dylan Thomas: Under Milkwood

Die moderne Musikbranche würde von einem “One-Hit-Wonder” sprechen: Dylan Thomas ist für sein Werk “Under Milkwood” weltberühmt geworden. Mag sein, dass in Grossbritannien (oder in Thomas’ engerer Heimat, in Wales) noch anderes von ihm bekannt ist – international hat nur “Under Milkwood” den Durchbruch geschafft. Dies allerdings zu Recht. Meine grosszügig gesetzte Ausgabe der Folio…